Alles finden...

Frida heißt eigentlich Orlagh Frida vom Akazienhain. Orlagh ist ein irischer Name und bedeutet 'Golden Princess'.

Frida ist eine Prinzessin – und manchmal auch ein Fritz.

Frida krabbelt morgens erst aus ihrem Körbchen, wenn Frauchen ruft "Bad ist frei". Dann weckt sie erst mal Herrchen, damit der das nicht etwa überhört und weiterschläft (ist schon vorgekommen…).

Frida liebt lange Spaziergänge in den Wäldern der Vogesen und auch in Krefeld am Rhein.

Frida ist der perfekte Stadtbummel-Restaurant-Büro-Biergarten-Jazzkonzert-Begleithund.

Frida ist nicht zu bremsen, wenn die Rennpferde durchstarten (daran arbeiten wir)

Frida lässt keine Gelegenheit aus, ans Wasser zu düsen – aber nur gucken und mit den Pfötchen rein (Bauch nass geht gar nicht).

Frida kann ein Pokerface machen, wenn sie ein Kommando nicht ausführen möchte.

Frida liebt Caramel's Cabouse, einen großen weißen Riesen, und Old Pepper, ihren Lieblingsbruder.

Frida schaut höchstinteressiert, wenn Frauchen mit Schirm und Gummischuhen bei Dauerregen im Garten steht. Ihr Blick sagt dann: Was machst du denn da? Nix für mich.

Frida lässt für ein Käsebrot das Brot mit französischer Paté links liegen.

Frida ist ein echter Irish Terrier.