Alles finden...

24. Juli 2013 - Unsere kleine Dílis ist nun Schweizerin!

 
Nun ist es soweit: unsere kleinen Maikäfer ziehen in ihre neuen Familien. Die kleine Dílis hat uns als Erste verlassen - und sie hatte die weiteste Reise. Bis Colmar hat sie friedlich in der Autobox geschlafen, dann gab es die erste Pipipause, Wasser und Futter... weiter ging es, wieder ganz zufrieden bis zum Zürichsee - auf dem Rücken, die Beine in die Luft gestreckt hat sie den Rest der Reise verschlafen.
Wir freuen uns, dass alles gut geklappt hat und die kleine Maus schon im neuen Heim "angekommen" ist und sich wohlfühlt.
DSCN4173
DSCN4171

Und wir haben von Dílis Familie schon einen tollen Bericht bekommen:

Mit Dílis geht es gut. Sie fühlt sich sichtlich wohl, ist auf uns beide fixiert, wenn der eine in den Garten geht, steht sie am Glasfenster der Türe und muss vom anderen getröstet werden, bei der Rückkehr herrscht dann wieder Freude.

Bei etwas sind wir grundsätzlich anderer Meinung: Wir denken sie ist eine Hündin, sie benimmt sich aber ein bisschen wie ein Schaf ;-) Alle Kräuter, Gräser, Blätter, Föhrenzapfen usw. werden zerkaut. Der Renner sind abgefallene unreife Mangos und ihre auch abgefallenen vertrockneten Blütenstände, Föhrenzapfen, Erdbeerblätter, Habichtskraut, Schafgarben und Geissenblümchen. Da wird schon mal ein Sprung auf eine Mauer riskiert. Bei allen anderen Sachen akzeptiert sie ein Nein, aber da insistiert sie hartnäckig. Wir haben einen Riesenspaß, sind aber jetzt langsam müde, anders als Dílis, die den ganzen Tag seelig verschlafen hat ;-)

Liebe Grüsse

Peter

 

 

 

 

 
 
Wir sind glücklich, dass Dílis es so gut angetroffen und sich soooo schnell in Ihr neues Zuhause eingefügt hat.
Und wir bedanken uns für die schönen Bilder und natürlich für den Bericht.
 
 
 
Dass unsere kleinen KENAVOs sich so mühelos in ihr neue Umfeld einfügen, macht uns froh. Genau dies ist unser Ziel bei der Aufzucht und es macht Freude, immer wieder zu erleben, dass es klappt.
DSCN4178